Startseite » Leben & Wohnen » Bauen und Wohnen » Stadtentwicklung (inkl. Stadtsanierung/Städtebauförderung)

Stadtentwicklung (inkl. Stadtsanierung/Städtebauförderung)

Stadtentwicklung

Die Stadtentwicklung beschäftigt sich mit der Aufstellung von Plänen zur städtebaulichen Entwicklung der Stadt Brake (Unterweser) in verschiedenen Stadtgebieten sowie zu verschiedenen Schwerpunktthemen, wobei insbesondere folgende Pläne und Konzepte zu nennen sind:

  • Verkehrsentwicklungsplan 2010
  • Einzelhandelsentwicklungskonzept 2016 mit Fortschreibung aus 2018
  • Integriertes Stadtentwicklungskonzept -ISEK- für die Gesamtstadt 2012 (Fortschreibung erfolgt derzeit)
  • Masterplan Innenstadt (Erstellung erfolgt derzeit)
  • Siedlungsentwicklungskonzept (Erstellung noch in 2021 geplant)

Mit Hilfe dieser Pläne, die für sich keine rechtliche Bindungswirkung entfalten aber Grundlage für die Bauleitplanung sind, soll eine geordnete und nachhaltige Entwicklung der Stadt sichergestellt werden und zukünftige Anforderungen berücksichtigt werden.

Stadtsanierung/Städtebauförderung

Zur Durchführung von städtebaulichen Maßnahmen, deren zügige Durchführung im allgemeinen Interesse liegen, können Fördermittel aus dem Programm der Städtebauförderung verwendet werden.
So hat die Stadt Brake (Unterweser) für den Bereich der Braker Innenstadt zur Behebung der vorhandenen städtebaulichen Missstände, die sich vornehmlich in einem Funktionsverlust dieses Versorgungsschwerpunktes darstellen, in den vergangenen Jahren Mittel der Programmkomponente “Aktive Stadt- und Ortsteilzentren” beantragt.
Auch im Bereich des Rosenburgring- und Kiebitzrings, den größten Mehrfamilienhaussiedlungen in Brake (Unterweser) wird z. Zt. mit Hilfe der Städtebauförderung des Landes städtebauliche Maßnahmen zur nachhaltigen Aufwertung der Wohnqualität durchgeführt.
Hierbei ist die Installation eines Mehrgenerationenplatzes, Aufwertung von Straßen- und Plätzen sowie verbesserte Wegebeziehungen innerhalb dieses Quartiers zu nennen.