Startseite » Kultur & Freizeit » Urlaub in Brake

Urlaub in Brake

Voriger
Nächster

„Kleine Stadt mit großem Charme“

Die Stadt an der Unterweser präsentiert sich seinen Gästen mit starker maritimer Tradition. Alte Pack- und Lagerhäuser, Villen und Kapitänshäuser aus dem 19. Jahrhundert sind Zeugen dieser Zeit. Von der Stadtkaje aus hat man einen guten Blick auf einen der bedeutendsten Hafen- und Umschlagplätze Norddeutschlands mit den höchsten Getreidesilos (90 m) Europas. Hochmoderne Kran- und Siloanlagen, der schwerlastfähige Niedersachsenkai und die größte freitragende Halle mit 35m machen den Spezialhafen Brake (Unterweser) einzigartig in der Umgebung.

Des Weiteren startet von der Kaje auch die Personenfähre „Guntsiet“ zur längsten Flussinsel Deutschlands, dem Harriersand. Diese bietet mit ihren Naturstränden ein ideales Ausflugsziel mit reizvollen Ausblicken auf das Stadt- und Hafenpanorama von Brake (Unterweser). Mittlerweile befahren Schiffe mit bis zu 12 m Tiefgang die Weser – ein Schauspiel der besonderen Art.

Der Braker Hafen blickt auf eine 200-jährige Geschichte zurück. Diese wird im Schifffahrtmuseum Unterweser auf interessante Art und Weise präsentiert. Mit dem 170 Jahre alten Telegraphen an der Stadtkaje und dem Borg-stede & Becker Haus in der Fußgängerzone verfügt es über eine attraktive Sammlung zur Schifffahrtsgeschichte und beherbergt viele Raritäten und Kostbarkeiten der hiesigen Seefahrt. Die Hansekogge im Wappen von Brake symbolisiert noch heute die Bedeutung des Braker Hafens.

Natürlich kommen auch Radtouristen voll auf Ihre Kosten. Radfernwege wie die „Deutsche Sielroute“ und der „Weser-Radweg“ führen mitten durch Brake (Unterweser). Erkunden Sie auch die ausgeschilderten Tagestouren Brake Nord und Brake Süd. Bei einer Radwanderung oder einem Deichspaziergang durch die reizvolle Landschaft der Umgebung mit reetgedeckten Fachwerkhäusern und ländlicher Atmosphäre sich den frischen Wind um die Nase wehen lassen – das ist Erholung pur.