Friedrichskirche

Die Friedrichskirche ist ein Neubau, der die St. Vituskirche ersetzte, eine Holzkirche aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts.

 

Der Name Friedrichskirche verweist auf den damals in der Grafschaft Oldenburg regierenden König Friedrich V. von Dänemark, dem die Kirche nach damalig lutherischer Lehre als Bischof gewidmet wurde.

 

1990/91 wurde die Friedrichskirche restauriert. Das sichtbare Tonnengewölbe, einschließlich der Sterne, ist völlig neu.

 

Ein Gang über den Friedhof von Hammelwarden ist ebenfalls zu empfehlen. Sie können dort die Gräber des Braker Schriftstellers Georg von der Vring (einziger Ehrenbürger der Stadt, Ostseite) sowie von Admiral Karl Rudolf Brommy finden. Grabkeller, Grabstelen und Denkmäler zeugen von den verschiedenen Epochen der Geschichte dieser Gemeinde.

© 2021 www.brake.de

Stadt Brake (Unterweser)
Schrabberdeich 1, 26919 Brake (Unterweser)
Tel: 04401 102-0, Fax: 04401 102-216
www.brake.de,
Bankverbindung:
IBAN: DE18280501000060400561  BIC: SLZODE22XXX